erlöst – vergnügt – befreit             mal kritisch – mal blauäugig – mal vergeekt

Beiträge mit Schlagwort ‘Lollipop’

Android 5.1 Lollipop auf dem Wiko Rainbow

Screenshot_2016-01-04-13-09-06

Benachrichtigungen + Schnelleinstellung mit einem Wisch 🙂

Da mein Wiko Rainbow immer mehr Zicken machte und diverse Apps nach einem Update nicht mehr starten wollten, war es Zeit für ein Update. Wenn dann richtig, dachte ich mir und installierte CyanogenMod 12.1 alias Android 5.1 Lollipop.

Die Prozedur ist denkbar einfach, wenn man den Weg kennt und keine unerwarteten Stolpersteine auftauchen. Mein Stolperstein waren die Abstürze der benötigten Apps unter meinem Standard-Android 4.2. Deshalb musste ich erst auf das Android 4.4 von Wiko updaten. Dazu musste ich leider Windows hochfahren und dort das heruntergeladene Updateprogramm ausführen. Mit der Wiko-Anleitung ist das selbst für Laien schaffbar. (Vorsicht, das ausgeschaltete(!) Smartphone erst nach Aufforderung per USB an den Rechner anschließen.)

Nach dieser Hürde musste ich dann folgende Punkte nacheinander abhaken:

  1. Daten sichern. Wenn ihr ein Smartphone gleicher Bauart (aber nicht mit Wiko-Software) habt, dann müsst ihr zusätzlich die IMEI sichern und als erstes ein Original-Wiko-Rom installieren.
  2. Smartphone rooten. Das ging mit Kingroot ohne Probleme, auch wenn es wesentlich länger dauerte als unter Android 4.2 mit Framaroot. (Download aufs Smartphome -> ggfs. die Installation von Apps aus unbekannten Quellen erlauben -> Installieren -> ausführen und rooten)
  3. Flashify (for root users) aus dem Play-Store herunterladen. Damit ist das Smartphone soweit vorbereitet.
  4. Dateien herunterladen. Jetzt ladet ihr euch aus diesem Foren-Thread aus dem ersten Beitrag unter Downloads die Dateien ROM, Recovery und GAPPS herunter. Wenn ihr ein googleloses Smartphone (also auch ohne Play-Store) wollt, lasst die GAPPS weg.
  5. SD-Karte vorbereiten. Kopiert die heruntergeladenen Daten auf eine leere Micro-SD-Karte, steckt diese in euer Rainbow und dann kann es los gehen.
  6. Recovery flashen. Flashed jetzt mittels der App Flashify das Recovery-Image (recovery-cm12.img) auf euer Telefon. (Flash -> Recovery image -> choose file ->…)
  7. Rebooten ins Recovery (das heißt übrigens PhilZ Touch Recovery), das sollte einfach ohne weiteres Zutun gehen.
  8. Löschen und flashen. Im Recovery angekommen löscht ihr nun den Dalvik, den Cache, die Userdaten und wählt dann „install zip“ und navigiert zu eurem Rom (cm-12.1-*-UNOFFICIAL-rainbow.zip) und flashed es auf euren Regenbogen.
  9. Booten und nochmal ins Recovery. (nur wenn ihr die Google Apps auch installieren wollt) Ich habe auf die Schnelle nicht die Tastenkombination für das Booten ins Recovery gefunden (Nachtrag vom 5.4.16: Laut und Leise gleichzeitig gedrückt lassen und Einschalttaste drücken. Danke an alexanderborowietz, siehe Kommentare), deshalb habe ich es mit Bordmitteln des neuen Systems gemacht: Einstellungen -> Über das Telefon -> 7mal auf Build-Nummer tippen, um die Entwickler-Optionen freizuschalten. Die tauchen nun in den Einstellungen direkt über „Über das Telefon“ auf. Dort habe ich dann „Erweitertes Startmenü“ aktiviert und schon konnte ich nach langem Druck auf den Einschaltknopf und der Auswahl „Neustart“ wählen, wie der Neustart durchgeführt werden soll. In unserem Fall „Recovery“.
  10. GAPPS flashen. Nun nocheinmal per „install zip“ die gapps-*.zip-Datei auswählen und flashen.
  11. Freuen!

Ihr habt nun Android 5.1 Lollipop auf eurem Wiko Rainbow. Bis jetzt läuft mein Telefon stabil, schnell und hatte nur ein Problem: Die AldiTalk-App kann sich nicht anmelden. Nunja, was solls. Übrigens:

Screenshot_2016-01-04-13-16-11

Einstellungen ->Datenschutz

Wer Root-Rechte haben möchte, muss in den Entwickleroptionen „Root-Zugriff“ entsprechend anpassen. Zusätzlich sollte auch ein Blick in die Einstellungen unter „Datenschutz“ interessant sein. Hier könnt ihr im Play-Store zwangsweise erteilte Berechtigungen von installierten Apps zurückziehen bzw. nur auf Nachfrage erlauben. So fand ich es zum Beispiel sehr erstaunlich, wie oft WhatsApp auf das Adressbuch zugreifen möchte…

In den nächsten Tagen experimentiere ich wohl noch ein wenig herum, es könnte also noch etwas zum Blogeintrag hinzukommen 😉

Edit (12.1.16): Nach ein paar Tagen Testen kann ich nun folgendes sagen: Ich bin im großen und Ganzen zufrieden. Hin und wieder mal ein Absturz ist in Ordnung (weniger als täglich), hin und wieder ein millisekundenlanges Hängen auch. Ansonsten habe ich noch ein reproduzierbares Problem bei Snapchat festgestellt, das beim ersten Starten statt dem Kamerabild ein grünes Bild zeigt (lässt sich durch umschalten der Kamera lösen). Da Nervigste sind die immer wieder auftretenden Verbinungsabbrüche beim Wlan (das Telefon bleibt im Wlan aber kann keine Verbindung mit dem Internet aufnehmen. Erst ein Aus- und wieder Einschalten löst das Problem.) Da ich nichts diesbezüglich im Forum gefunden habe, mag das aber auch (wenigstens zum Teil?) an meinem grottigen Wlan und tatsächlichen Internetausfällen liegen. Ansonsten bin ich seeeeeehr zufrieden und werde bei Gelegenheit das Update einspielen – ja es gibt nun Version 3.0! Vielleicht haben sich ja dort die genannten Probleme schon erledigt. 😉

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: